PKK ruft Kämpfer zu Stopp aller Angriffe in der Türkei auf

Ankara (APA/Reuters/AFP) - Die kurdische Arbeiterpartei PKK hat ihre Kämpfer vor der Parlamentswahl aufgerufen, alle Angriffe in der Türkei ...

Ankara (APA/Reuters/AFP) - Die kurdische Arbeiterpartei PKK hat ihre Kämpfer vor der Parlamentswahl aufgerufen, alle Angriffe in der Türkei einzustellen. Ausnahme sei, wenn sie selbst angegriffen würden, hieß es am Samstag auf einer der Gruppe nahe stehenden Internetseite.

Die Nachrichtenagentur Firat zitierte ein hochrangiges PKK-Mitglied mit der Aussage, die Kämpfer sollten alles vermeiden, was eine „faire und gerechte Wahl“ in der Türkei am 1. November verhindern würde. Damit folge die Gruppe Aufrufen im In- und Ausland.

Die Erklärung wurde wenige Stunden nach einem schweren Anschlag in Ankara veröffentlicht. Die von den USA und der Europäischen Union als Terrorgruppe eingestufte PKK hatte vor drei Monaten eine Waffenruhe aufgekündigt. Bei PKK-Anschlägen wurden zahlreiche türkische Polizisten und Soldaten getötet.


Kommentieren