Lebenslange Sperren von Starace und Bracciali aufgehoben

Die lebenslangen Sperren der italienischen Tennisprofis Potito Starace und Daniele Bracciali wegen Wettbetrugs sind aufgehoben worden. Die B...

Die lebenslangen Sperren der italienischen Tennisprofis Potito Starace und Daniele Bracciali wegen Wettbetrugs sind aufgehoben worden. Die Berufungskammer des italienischen Tennisverbandes (FIT) sprach Starace am Samstag von allen Vorwürfen komplett frei und verkürzte die Suspendierung seines früheren Doppel-Partners auf ein Jahr. Zudem wurde die Geldstrafe für Bracciali auf 20.000 Euro halbiert.

Dem früheren Weltranglisten-27. Starace und Bracciali war vorgeworfen worden, an Spielmanipulationen beteiligt gewesen zu sein. Daraufhin sprach die FIT Anfang August einen lebenslangen Bann aus. Über die Gründe der Aufhebung wurde zunächst nichts bekannt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte