Tennis: Auftakt-Aus für topgesetzte Safarova in Linz

Linz (APA) - Die Nummer eins der Jubiläums-Ausgabe des Generali Ladies in Linz ist im Achtelfinale nicht mehr dabei. Die topgesetzte Tschech...

Linz (APA) - Die Nummer eins der Jubiläums-Ausgabe des Generali Ladies in Linz ist im Achtelfinale nicht mehr dabei. Die topgesetzte Tschechin Lucie Safarova, immerhin die Nummer 7 der Welt, musste sich gleich zum Auftakt am Dienstag der Rumänin Andreea Mitu (WTA-Nr. 95) mit 3:6,4:6 geschlagen geben.

Kennt man den Hintergrund der tschechischen Aufsteigerin, dann kommt das Aus dann doch weniger überraschend. Safarova hatte sich zunächst im Finale von New Haven eine Bauchmuskelzerrung zugezogen, die ein Erstrunden-Aus bei den US Open wohl mitbewirkte. Als sie sich danach auskurieren wollte, zog sich die 28-Jährige eine etwas mysteriöse bakterielle Infektion zu.

„Es ist nicht so einfach, nach sechs Wochen ohne Match zurückzukommen. Es war nicht meine beste Performance heute, aber für ein erstes Match war es nicht so schlecht“, sagte Safarova, die natürlich mit anderen Zielen nach Linz gekommen war. „Aber vor zehn Tagen war ich immer noch im Bett und ich bin froh, dass ich wieder auf dem Platz stehen konnte.“

Safarova war nach der Infektion sogar eine Woche im Spital und dann drei weitere Wochen zu Hause. Für die Tschechin könnte es nun schwierig werden, ihren Platz für das WTA-Saisonfinale in Singapur zu halten. „Mit so einer Krankheit verliert man eine Menge an Power und ich brauche wohl immer noch etwas Zeit. Aber ich werde in Moskau noch um das Masters kämpfen.“ Sie habe aber die fixe Qualifikation für das Doppel-Masters in der Tasche und mit dem Fed-Cup-Finale Mitte November in Prag gegen Russland noch zwei Höhepunkt auf ihrem Programm.


Kommentieren