Flüchtlinge - Berlin: Türkei als sicheres Herkunftsland einstufen

Berlin (APA/dpa) - Die deutsche Regierung hält in der Flüchtlingskrise die Einstufung der Türkei als sicheres Herkunftsland für sinnvoll. Im...

Berlin (APA/dpa) - Die deutsche Regierung hält in der Flüchtlingskrise die Einstufung der Türkei als sicheres Herkunftsland für sinnvoll. Im Gesamtbild der Gespräche mit Ankara über eine Begrenzung des Flüchtlingszuzugs nach Europa könne ein solcher Schritt „Sinn machen“, hieß es am Mittwoch aus Regierungskreisen in Berlin.

Mit einem entsprechenden Beschluss bereits auf dem EU-Gipfel am Donnerstag rechnet die deutsche Bundesregierung aber nicht. Für die Regierung in Ankara wäre das eine politische Aufwertung, weil die Einstufung dem Land bescheinigen würde, dass dort die Menschenrechte geachtet werden und keine politische Verfolgung stattfindet. Flüchtlinge aus einem sicheren Herkunftsland haben kaum Chancen auf Anerkennung eines Asylantrags.

Das Verhältnis zur Türkei ist ein zentrales Thema des EU-Gipfels, der ganz im Zeichen der Flüchtlingskrise steht. Die EU braucht Ankaras Hilfe bei der Bewältigung des Flüchtlingszuzugs, die Türkei erwartet dafür Gegenleistungen, etwa auch den Fortfall des Visumzwangs bei der Einreise von Türken in die EU.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren