Ordination ist die ganze Woche offen

Die Suche nach einem eigenen Kinderarzt im Außerfern war vergeblich. Dafür wird die Kinderabteilung aufgestockt.

© Paschinger

Von Alexander Paschinger

Reutte –„Wir haben wirklich lange versucht, hier im Bezirk einen Kinderarzt herzubekommen, der sich niederlässt“, erklärt der Obmann der Tiroler Gebietskrankenkasse, Werner Salzburger. Am Freitag stellten TGKK, die Sozialversicherung der Bauern sowie Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und die Verantwortlichen rund um das BKH Reutte die Lösung vor: Die Kinderambulanz wird aufgestockt. Und zwar so, dass sie die ganze Woche über besetzt ist. Von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie am Samstag und am Sonntag jeweils von 9 bis 16 Uhr. Fünf Ärzte arbeiten nun in der Kinderordination.

„Aus der Sicht der Versorgungslandschaft ist das ein besonderer Tag für das Außerfern“, betonte Tilg bei der Vorstellung. Die Bevölkerung verstehe nicht, wer wo etwas zahle – „wichtig ist allein eine gute Lösung“, betont Tilg.

„Die neue Kinderordination stellt ein gelungenes Beispiel für interdisziplinäre Versorgung dar – alles aus einer Hand“, erklärt Salzburger. Neben der Notfallversorgung und den Kindervoruntersuchungen für den Mutter-Kind-Pass würden auch alle kassenärztlichen Vertragsleistungen durchgeführt. „Der Weg über den Fernpass ist oft sehr beschwerlich“, begründet der zuständige Primar der neuen Ordination, Jörg Franke, die Aufstockung.

Arno Melitopulos, Direktor der TGKK, sieht diese Kinderordination als „ein gelungenes Beispiel für neue, ambulante Versorgungsformen“, die für die regionalen Bedürfnisse maßgeschneidert würden. Rund 220.000 bis 250.000 Euro koste die Aufstockung der Ordination. „Das ist ungefähr das, was uns ein niedergelassener Kinderarzt kosten würde“, so Melitopulos. „Normalerweise ist eine solche Ordination nicht Aufgabe eines Bezirkskrankenhauses“, ergänzt BKH-Obmann Aurel Schmidhofer. Doch er sieht ebenso wie LR Berhard Tilg in der Reuttener Kinderambulanz ein gelungenes Pilotprojekt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte