Geldvermögen in Deutschland stieg so langsam wie lange nicht mehr

Frankfurt (APA/dpa) - Das Geldvermögen der Menschen in Deutschland ist im zweiten Quartal so langsam gestiegen wie zuletzt zu Beginn der 90e...

Frankfurt (APA/dpa) - Das Geldvermögen der Menschen in Deutschland ist im zweiten Quartal so langsam gestiegen wie zuletzt zu Beginn der 90er-Jahre. Nach Angaben der Bundesbank vom Freitag kletterte das Vermögen der privaten Haushalte in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen oder Ansprüchen gegenüber Versicherungen von April bis Ende Juni um gut 5 Mrd. Euro oder 0,1 Prozent auf 5.224 Mrd. Euro.

Grund für das „sehr verhaltene“ Wachstum waren insbesondere „erhebliche“ Bewertungsverluste von rund 36 Mrd. Euro. „In einem allgemein schwachen Börsenumfeld waren davon vor allem die Anteile an Investmentfonds und Aktien betroffen.“

~ WEB http://www.bundesbank.de ~ APA204 2015-10-16/11:38

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren