Britische Finanzaufsicht verbannt früheren UBS-Händler Adoboli

Zürich (APA/Reuters) - Die britische Finanzaufsicht hat den ehemaligen UBS-Händler Kweku Mawuli Adoboli formell aus der Finanzdienstleistung...

Zürich (APA/Reuters) - Die britische Finanzaufsicht hat den ehemaligen UBS-Händler Kweku Mawuli Adoboli formell aus der Finanzdienstleistungsindustrie ausgeschlossen. „Herr Adoboli missbrauchte seine Stellung als erfahrener Händler bei der UBS und verursachte der Bank einen Verlust von 2,25 Milliarden Dollar“, (2 Mrd. Euro) begründete die Aufsichtsbehörde UK Financial Conduct ihren Beschluss am Freitag.

Adoboli hatte dem größten Schweizer Geldhaus mit risikoreichen Spekulationen einen milliardenschweren Handelsverlust eingebrockt und war 2012 zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt worden. Im Sommer 2015 wurde er vorzeitig aus der Haft entlassen.


Kommentieren