NEOS wollen Kurs beibehalten

Wien (APA) - Die NEOS wollen nach dem Einzug in den Wiener Landtag ihren Kurs beibehalten. Bei einer Vorstandssitzung am Freitag wurde die S...

Wien (APA) - Die NEOS wollen nach dem Einzug in den Wiener Landtag ihren Kurs beibehalten. Bei einer Vorstandssitzung am Freitag wurde die Strategie, welche die Partei derzeit fahre, bestätigt, sagte Bundesgeschäftsführer Feri Thierry zur APA. Am Nachmittag solle beraten werden, ob man einen Kandidaten für die Bundespräsidentschaftswahl unterstützen werde.

„Alle Ergebnisse zeigen, dass es einen Wunsch nach Veränderung gibt“, resümierte Thierry die Ergebnisse der Landtagswahlen in diesem Jahr. Die „Entschlackung“ des politischen Systems solle also weiterhin ganz oben auf der Agenda stehen. Der jungen Partei gelang heuer lediglich in der Bundeshauptstadt der Einzug, in der Steiermark, dem Burgenland und in Oberösterreich hatten die Stimmen nicht ausgereicht. Dennoch sehen sich die NEOS laut ihrem Bundesgeschäftsführer „auf einem guten Weg“.

Nach den bestrittenen Urnengängen wollen sich die NEOS nun auch strukturell ein wenig optimieren. Wie die Zusammensetzung der Spitze künftig aussehen soll, steht aber noch nicht fest. Bei einer „Strategie-Vollklausur“ in Vösendorf am Montag und Dienstag kommender Woche solle dies unter anderem diskutiert werden. Dort trifft nicht nur der Klub zusammen, sondern auch die Partei und die eigene Akademie „NeosLab“.

Nach der Vorstandssitzung am Freitag tagte auch noch der erweiterte Vorstand der NEOS um zu beraten, ob man einen Kandidaten oder eine Kandidatin bei der Wahl zum Bundespräsidenten im kommenden Jahr unterstützen werde. Derzeit sei noch alles offen, so Thierry.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren