Flüchtlinge - Ungarn führte erneut Grenzkontrollen zu Slowenien ein

Budapest (APA) - Ungarn führt vorübergehend erneut Grenzkontrollen an der ungarisch-slowenischen Grenze ein, zitierte die ungarische Nachric...

Budapest (APA) - Ungarn führt vorübergehend erneut Grenzkontrollen an der ungarisch-slowenischen Grenze ein, zitierte die ungarische Nachrichtenagentur MTI am Samstag den ungarischen Außenminister Peter Szijjarto. Diese erneute Kontrolle der Grenze zwischen den beiden Schengen-Staaten würde innerhalb des Rahmens erfolgen, der durch das Schengen-Abkommen geboten werde, so Szijjarto.

Laut Information der ungarischen Regierung sei mit dem Transport jener illegalen Einwanderer an die slowenisch-ungarische Grenze begonnen worden, die wegen der Schließung der ungarisch-kroatischen grünen Grenze um Mitternacht nicht mehr über die kroatische Grenze nach Ungarn gelangen konnten, begründete der Minister die Entscheidung über die neuen Grenzkontrollen zu Slowenien.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren