Lotto-Rekordgewinn von 101 Millionen Euro in Spanien

Der Glückspilz, der für den stattlichen Gewinn ganze acht Euro eingesetzt hatte, hat sich bislang noch nicht gemeldet.

Die Betreiberin der Lotto-Annahmestelle, die das Glückslos verkauft hat, feiert, obwohl noch nicht einmal bekannt ist, wer der Glückspilz ist, der bei ihr einen Lottoschein gekauft hat.
© APA/EPA/ALBERTO ESTEVEZ

Barcelona – Ein unbekannter Glückspilz hat in Barcelona beim spanischen Lottospiel „La Primitiva“ einen Rekordgewinn von rund 101 Millionen Euro erhalten. Wie die staatliche Lotteriegesellschaft mitteilte, ist dies der höchste Gewinn, der in der Geschichte der spanischen Version des „6 aus 49“-Spiels jemals ausgezahlt wurde.

Die spanische Presse rätselte am Samstag, wer der glückliche Gewinner sein könnte. „Das 101-Millionen-Rätsel von Barcelona“, titelte die Zeitung „El País“. Montserrat García, Betreiberin der Annahmestelle im Stadtteil Poblenou, wo der Tippschein abgegeben worden war, sagte der Zeitung „El Periódico“: „Der Gewinner könnte ein Anwohner sein, ein Angestellter aus einem der Büros in der Umgebung oder ein Kraftfahrer, der an der Tankstelle nebenan gehalten hatte.“

Der Gewinner hatte für seinen Tipp acht Euro ausgegeben. Er hatte nach Angaben der Lotteriegesellschaft die sechs Richtigen plus Zusatzzahl auf dem Tippschein nicht selbst ausgewählt, sondern die Auswahl der Zahlenkombination einem Computer überlassen. Der bisherige Rekordgewinn bei „La Primitiva“ hatte 67 Millionen Euro betragen und war im August 2013 in Sevilla in Südspanien ausgezahlt worden. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte