Wien-Starter Tsonga in Shanghai gegen Djokovic im Titel

Der Franzose rang Rafael Nadal nieder, Andy Murray war gegen den „Djoker“ chancenlos.

Kniete sich ordentlich rein: Tsonga.
© EPA

Shanghai/Hongkong/Tianjin – Wien-Starter Jo-Wilfried Tsonga hat am Samstag im Halbfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Shanghai das Endspiel erreicht. Der Franzose rang den früheren Weltranglisten-Leader Rafael Nadal mit 6:4,0:6,7:5 nieder. Im Endspiel trifft Tsonga auf einen bärenstarken Novak Djokovic. Der topgesetzte Serbe fertigte Andy Murray (GBR-3) in knapp 68 Minuten 6:1,6:3 ab.

Bei den Damen hat sich die Polin Agnieszka Radwanska mit einem 6:3,6:1-Erfolg im Semifinale von Tianjin für den Titelkampf gegen Danka Kovinic aus Montenegro qualifiziert. Sollte Radwanksa als Favoritin am Sonntag ihren zweiten Saison- bzw. 16. Karriere-Titel holen, dann hat sie nach Simona Halep, Garbine Muguruza, Maria Scharapowa und Petra Kvitova als fünfte Spielerin ihr Ticket für die WTA-Finals in Singapur sicher (die ebenfalls qualifizierte Serena Williams hat ihre Saison ja vorzeitig beendet).

Eine ähnliche Ausgangslage hat Angelique Kerber nach dem glatten 6:2,6:2 über Samantha Stosur im Hongkong-Halbfinale. Gewinnt die Deutsche am Sonntag ihren fünften Saison-Titel, ist auch sie in Singapur dabei. Dazu muss sie die Serbin Jelena Jankovic bezwingen, die am Samstag mit einem 6:4,7:5 über US-Star Venus Williams hinwegkam. (APA/AFP/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte