Tirol

Feuerwehr rettet Bewusstlosen in Oberlienz aus brennendem Haus

Die Feuerwehr rettete einen Mann aus dem Haus.
© Brunner Images

Dienstagvormittag kam es in Oberlienz zu einem Brandeinsatz mit rund 100 Feuerwehrmännern. Sie retteten den bewusstlosen Hausbewohner aus dem ersten Stock. Eine Zigarette oder deren glühende Asche gewesen sein.

Oberlienz – Feueralarm in Oberlienz kurz nach 11 Uhr. Rund 100 Mann der Feuerwehren Oberlienz, Oberdrum, Glanz und Lienz waren am Dienstag im Einsatz, weil ein Einfamilienhaus in Oberlienz in Flammen stand. Laut Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Oberhauser entdeckte der Bürgermeister den Brand, als er gerade auf dem Weg von Lienz in seine Gemeinde fuhr. „Er setzte sofort den Notruf ab“, erklärt Oberhauser im Gespräch mit TT Online. Nachdem im Ort bekannt ist, dass dort ein alleinstehender Mann lebt, begannen die Feuerwehrmänner mit der Suche im verrauchten Haus. „Er war im ersten Stock im Bereich seines Schlafzimmers. Der Mann war bewusstlos“, schildert der Bezirksfeuerwehrkommandant. Nach der sogenannten Schnellbergung habe man den etwa 49-Jährigen der Rettung übergeben. Die Polizei berichtete, dass der Bewohner „in einem kritischen Zustand“ ins Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert wurde. Im Einsatz standen rund 100 Mann der Feuerwehr.

Die Brandermittler schlossen am Mittwoch die Untersuchung des Hauses vorläufig ab. Die Spuren weisen demnach auf den „unsachgemäßen Umgang mit Rauchzeug“ hin, wie die Polizei am Mittwochabend in einer Aussendung mitteilte. Ein technischer Defekt sei nicht gefunden worden. (saku, tt.com)

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen