Unfall

Massenkarambolage auf Autobahn bei Linz ohne schwer Verletzte

(Symbolfoto)
© ZOOM-TIROL

Acht Autos waren am Mittwoch in einen Unfall auf der Mühlkreisautobahn in Linz verwickelt. Ersten Meldungen zufolge soll es nur Blechschäden gegeben haben und keine Verletzten.

Linz – Auf der Mühlkreisautobahn (A7) in Linz sind Mittwochfrüh in Fahrtrichtung Freistadt acht Autos ineinandergekracht. Laut ersten Meldungen soll es keine Schwerverletzten geben. Eine Spur war vorübergehend gesperrt, es bildete sich ein vier Kilometer langer Stau. Auf der Gegenfahrbahn kam es durch Schaulustige zu Behinderungen und einem weiteren Blechschaden-Unfall, berichtete die Asfinag.

Die Unfallursache war noch unbekannt. Am frühen Vormittag wurden die beschädigten Fahrzeuge abgeschleppt. Die Asfinag rechnete damit, dass die Autobahn bald wieder frei befahrbar sein wird. (APA)

Verwandte Themen