Terror in Paris

Tirol setzt ein Zeichen der Solidarität mit Paris

Innsbruck gedenkt der Opfer von Paris.
© zeitungsfoto.at

Das Befreiungsdenkmal am Innsbrucker Landhausplatz wird bis Ende November in den französischen Nationalfarben beleuchtet.

Tirol setzt nach den Terroranschlägen in Paris ein Zeichen der Solidarität mit Frankreich: Am Sonntagabend wurde nach Einbruch der Dunkelheit das Befreiungsdenkmal am Landhausplatz in den französischen Nationalfarben beleuchtet. Bis 27. November soll das Monument täglich in Blau-Weiß-Rot erstrahlen und dann vom Christbaum als Symbol des Friedens abgelöst werden, teilte Landeshauptmann Günther Platter am Sonntag mit.

„Gerade am Landhausplatz lässt sich die Verbundenheit Tirols mit Frankreich besonders gut verdeutlichen, wurde doch das Befreiungsdenkmal von 1946 bis 1948 auf Initiative und auf Kosten der französischen Besatzungsmacht errichtet“, hieß es in einer Aussendung. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen