Rallye

Weltmeister Ogier beendet Saison in Wales mit Sieg

Nicht zu stoppen: Sebastien Ogier.
© AFP

Volkswagen gewann damit erneut zwölf von 13 möglichen Rallyes, nur der Lauf in Argentinien ging mit dem Sieger Kris Meeke an Citroen.

Cardiff – Weltmeister Sebastien Ogier hat zum dritten Mal die Rallye Wales gewonnen. Angesichts des Terror-Dramas in seiner französischen Heimat wollte der VW-Fahrer seinen achten Saisonsieg und insgesamt 32. Karriere-Erfolg jedoch nicht feiern. „Wir haben nun ganz andere Dinge im Kopf“, sagte der 31-Jährige, der bereits zuvor zum dritten Mal als Weltmeister festgestanden war.

Nach 19 Prüfungen lag Ogier 26,0 Sekunden vor dem Nordiren Kris Meeke im Citroen DS3 WRC. Sein norwegischer VW-Kollege Andreas Mikkelsen wurde Dritter. Der finnische VW-Pilot Jari-Matti Latvala verteidigte trotz zweier Ausfälle beim Saisonausklang seine Vize-Weltmeisterschaft.

Die Volkswagen-Flotte dominierte damit auch die abgelaufene Saison. Die Deutschen gewannen erneut zwölf von 13 möglichen Rallyes, nur der Lauf in Argentinien ging mit dem Sieger Kris Meeke an Citroen. In der Fahrertabelle belegen wie 2014 die VW-Piloten die ersten drei Plätze. (APA/dpa)

Ergebnisse Wales-Rallye - Endstand nach 19 Prüfungen, 310,15 km: 1. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo 3:03:02,0 Stunden - 2. Kris Meeke/Paul Nagle (GBR/IRL) Citroen DS3 + 26,0 Sek. - 3. Andreas Mikkelsen/Ola Floene (NOR) VW Polo 36,2

Fahrer-WM-Endstand: 1. Ogier 263 (Weltmeister) - 2. Jari-Matti Latvala (FIN) VW 183 - 3. Mikkelsen 171 - 4. Mads Östberg (NOR) Citroen 116 - 5. Meeke 112 - 6. Thierry Neuville (BEL) Hyundai 90

Verwandte Themen