Schwimmen: Weltcup kehrt 2016 auf die Kurzbahn zurück

Lausanne (APA) - Nach dem heurigen „Ausflug“ auf die Langbahn kehrt der Schwimm-Weltcup 2016 auf die Kurzbahn zurück. Von August bis Oktober...

Lausanne (APA) - Nach dem heurigen „Ausflug“ auf die Langbahn kehrt der Schwimm-Weltcup 2016 auf die Kurzbahn zurück. Von August bis Oktober stehen neun Meetings in dem am Dienstag vom Weltverband (FINA) veröffentlichten Programm. Es werden mehr als insgesamt zwei Millionen Dollar (1,85 Mio. Euro) an Preisgeld ausgeschüttet, dazu für jeden Weltrekord 10.000 Dollar (rund 9.250 Euro).

Die Serie beginnt in den beiden Wochen nach den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro in Paris-Chartres (26./27.8.), Berlin (30./31.) und Moskau (3./4.9.). Es folgen in zwei weiteren Clustern insgesamt sechs Meetings in Asien: Peking (30.9./1.10.), Dubai (4./5.), Doha (8./9.) bzw. Singapur (21./22.), Tokio (25./26.) und Hongkong (29.30.). Titelverteidiger von heuer sind die Ungarin Katinka Hosszu und der Südafrikaner Cameron van der Burgh.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren