Oppositionelle: Treffen mit Assad-Regierung im Jänner geplant

Riad (APA/dpa/AFP) - Im Syrien-Konflikt soll es im Jänner ein Treffen zwischen Vertretern der Opposition und der Regierung geben. Das erklär...

Riad (APA/dpa/AFP) - Im Syrien-Konflikt soll es im Jänner ein Treffen zwischen Vertretern der Opposition und der Regierung geben. Das erklärten Regimegegner am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad. Zuvor hatten sich Oppositionsgruppen nach einer zweitägigen Konferenz zu solchen Verhandlungen bereit erklärt - vorausgesetzt, Präsident Bashar al-Assad zieht sich zurück.

Die Konferenz war ein wichtiger Teil eines politischen Fahrplans, auf den sich die internationale Gemeinschaft geeinigt hatte. Er soll zur Beendigung des fast fünfjährigen Bürgerkrieges führen. Allerdings hatte sich eine der wichtigsten Rebellengruppen, die radikalislamische Brigade Ahrar al-Sham, kurz vor Veröffentlichung der Erklärung aus den Gesprächen zurückgezogen. Aus Verhandlungskreisen und von Seiten westlicher Diplomaten verlautete am Donnerstagabend aber, Ahrar al-Scham habe das Abschlussdokument unterzeichnet. Dies konnte zunächst nicht bestätigt werden.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren