Zu Strolz: Kritik der FPÖ

Wien (APA) - Einzig der FPÖ war der „Pressestunde“-Auftritt von NEOS-Chef Matthias Strolz eine Würdigung wert - und die fiel kritisch aus. W...

Wien (APA) - Einzig der FPÖ war der „Pressestunde“-Auftritt von NEOS-Chef Matthias Strolz eine Würdigung wert - und die fiel kritisch aus. Wo NEOS draufstehe, sei Neo-Liberalismus und EU-Zentralismus drin, befand der freiheitliche Generalsekretär Herbert Kickl in einer Aussendung. Wenig gefallen haben ihm etwa die „Vision der Abschaffung der Landtage“ oder aber auch der Vorschlag einer EU-Regierung.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren