Venezuelas Regierung will Wirtschaft ankurbeln

Caracas (APA/dpa) - Angesichts der schweren Wirtschaftskrise in Venezuela hat der linke Präsident Nicolas Maduro eine Reihe von Maßnahmen zu...

Caracas (APA/dpa) - Angesichts der schweren Wirtschaftskrise in Venezuela hat der linke Präsident Nicolas Maduro eine Reihe von Maßnahmen zur Belebung der Konjunktur angekündigt. „Wir werden einen Notfallplan einleiten und eine neue Wirtschaftsstrategie entwerfen“, sagte der Staatschef in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) im Fernsehen. Vor allem Industrie und verarbeitendes Gewerbe sollten gestärkt werden.

Er hoffe, dass die Regierungsgegner, die seit Dienstag das Parlament kontrollieren, seine Pläne nicht durchkreuzen.

Das südamerikanische Land leidet unter einer schweren Wirtschafts- und Versorgungskrise. Vor allem der Einbruch des Ölpreises macht Venezuela zu schaffen, in den Geschäften fehlen immer wieder Dinge des täglichen Bedarfs. Offizielle Eckdaten für 2015 hat die Zentralbank bisher nicht vorgelegt. Unabhängige Experten gehen davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt im vergangenen Jahr um neun Prozent geschrumpft ist. Die Inflationsrate schätzen sie auf rund 200 Prozent.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren