Neues Mehrzweckgebäude für Bacher Ortszentrum

Bei einer Gemeindeversammlung wurde die Neugestaltung des Gemeindeareals vorgestellt. Vereine und Schule sollen ins Gebäude.

Raumangebot und Fassadengestaltung des neuen Baukörpers wurden umfassend diskutiert.
© Architekturbüro Scharfetter-Rier

Von Peter Friedle

Bach –Der Gemeindesaal in Bach war übervoll, als Bürgermeister Egon Brandhofer die Gemeindevollversammlung abhielt und auf sechs Jahre Tätigkeit zurückblickte. Viele Projekte wurden angegangen, LED-Straßenbeleuchtung in allen Ortsteilen, Asphaltierungsarbeiten, Hochwasserschutz, Erschließung von Bauplätzen, Sanierungsarbeiten an öffentlichen Gebäuden und weitere – noch laufende – wie Gehsteigerrichtung, Friedhofserweiterung in Stockach und der Bau von Wald- und Wanderwegen. Als Großprojekt wurde im vergangenen Jahr die Sanierung der Trinkwasserleitung mit dem Neubau eines Trinkwasserkraftwerkes abgeschlossen, das der Gemeinde jährlich über 50.000 Euro einbringt.

Höhepunkt des Abends war jedoch die Präsentation der Pläne zur Neugestaltung des Gemeindeareals mit dem Neubau des Mehrzweckhauses, das Schule und Räumlichkeiten für Vereine bieten soll. Im bestehenden Schulhaus finden die Gemeindeverwaltung und wie bisher der Kindergarten ihren Platz.

Beim Architektenwettbewerb für das Ensemble am Dorfplatz ging das Architekturbüro Scharfetter-Rier aus Innsbruck als Sieger hervor. Dieses wurde auch von der Gemeinde mit der Durchführung der Detailplanung beauftragt. Beide Architekten stellten den Gemeindebürgern den Gesamtplan vor, der auch zu vielen Anfragen und Diskussionen Anlass gab. Diskutiert wurden vor allem die Ensemblewirkung, das Raumangebot und die Fassadengestaltung.

Die zeitliche Nähe zu den Gemeinderatswahlen – vier Listen buhlen um die Wählerstimmen – ließ die Diskussion über das Bauprojekt bis weit über Mitternacht andauern.


Kommentieren


Schlagworte