Motor setzte aus - Sportflugzeug musste im Burgenland notlanden

Steinbrunn (APA) - Im Nordburgenland ist am Dienstag ein Sportflugzeug auf einem Acker notgelandet, nachdem der Motor ausgesetzt hatte. Die ...

Steinbrunn (APA) - Im Nordburgenland ist am Dienstag ein Sportflugzeug auf einem Acker notgelandet, nachdem der Motor ausgesetzt hatte. Die einmotorige Maschine war am Weg von Fertöszentmiklos (Ungarn) nach Wr. Neustadt, als es gegen 12.35 Uhr zu dem Zwischenfall kam. Der Pilot aus dem Bezirk Gänserndorf konnte den Flieger sicher landen, berichtete die Polizei. Der 45-Jährige und sein Copilot blieben unverletzt.

Das Sportflugzeug wurde bei der Landung im Gemeindegebiet von Steinbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland nicht beschädigt. Eine Unfallkommission der Austro-Control untersuchte an Ort und Stelle den Vorfall.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren