US-Vorwahl in New Hampshire beendet: Trump und Sanders vorn

Concord (New Hampshire) (APA/dpa) - Im Rennen um die Kandidatur für das US-Präsidentenamt ist am Dienstag (Ortszeit) die Vorwahl im Bundesst...

Concord (New Hampshire) (APA/dpa) - Im Rennen um die Kandidatur für das US-Präsidentenamt ist am Dienstag (Ortszeit) die Vorwahl im Bundesstaat New Hampshire zu Ende gegangen. Nach Auszählung der ersten Wahlkreise lagen - mit Donald Trump bei den Republikanern und Bernie Sanders bei den Demokraten - die zuvor in Umfragen favorisierten Bewerber in Front. Die Ergebnisse haben jedoch noch keinen repräsentativen Charakter.

Es zeichnete sich eine hohe Wahlbeteiligung ab, möglicherweise ein Rekord für den Bundesstaat im Nordosten der USA. Vor vielen Wahllokalen hatten sich lange Warteschlangen gebildet, auf den Straßen der Städte kam es zu Staus.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren