Hypo-U-Ausschuss - „Nicht-Entbinder“ wegen räumlicher Nähe

Wien/Klagenfurt (APA) - Der Heta-Bereichsleiter „Group Accounting“, Stephan Holzer, der auch immer noch „SPoC“ zu OeNB und FMA ist, ist seit...

Wien/Klagenfurt (APA) - Der Heta-Bereichsleiter „Group Accounting“, Stephan Holzer, der auch immer noch „SPoC“ zu OeNB und FMA ist, ist seit 2010 auch „mit einer Prokura“ in der Hypo und der nunmehrigen Heta ausgestattet. Er ist auch jener Heta-Mitarbeiter, der die bisherigen „Nicht-Entbindungen“ seitens der Hypo-“Bad-Bank“ unterfertigt hat, wie es NEOS-Politiker Rainer Hable am Mittwoch im Hypo-U-Ausschuss formulierte.

Die „Nicht-Entbindungen“ hatten im U-Ausschuss allzu oft für Ärger unter den Abgeordneten gesorgt. Schließlich sei die Heta der Untersuchungsgegenstand des Ausschusses, kritisierten manche Politiker bisher oft heftig.

Wieso er der Unterfertiger der entsprechenden Schriftstücke ist, führte Holzer neben seiner Prokura darauf zurück, dass seine „Bürotüre nahe jener der Rechtsabteilung ist, die räumliche Nähe wird ausschlaggebend sein“. Die Leiterin der Rechtsabteilung sei keine Prokuristin, so Holzer.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren