Bankenaktien in Mailand wieder in argen Turbulenzen

Rom/Mailand (APA) - Bankenaktien sind am Donnerstag an der Mailänder Börse erneut arg unter Druck geraten. Wegen eines Kurseinbruchs von fas...

Rom/Mailand (APA) - Bankenaktien sind am Donnerstag an der Mailänder Börse erneut arg unter Druck geraten. Wegen eines Kurseinbruchs von fast 5 Prozent wurde die Aktie der Bank-Austira-Mutter UniCredit zeitweise vom Handel ausgesetzt. Kursverluste meldeten auch Intesa Sanpaolo, Mediobanca und Banco Popolare.

Bankenaktien sind in Mailand seit Wochen arg unter Druck. Die Regierung von Premier Matteo Renzi hat in der Nacht auf Donnerstag ein Maßnahmenpaket zur Förderung von Fusionen unter Genossenschaftsbanken beschlossen. Die Regierung will damit die Gesundung des Bankensektors vorantreiben, der auf einen Berg fauler Kredite mit einem Volumen von rund 200 Mrd. Euro sitzt.

~ ISIN IT0004781412 WEB https://www.unicreditgroup.eu ~ APA177 2016-02-11/10:44

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren