US-Rentenmarkt zur Eröffnung fester

New York (APA/dpa-AFX) - Am amerikanischen Anleihemarkt setzt sich der Sinkflug der Renditen beschleunigt fort. Zehnjährige Staatsanleihen d...

New York (APA/dpa-AFX) - Am amerikanischen Anleihemarkt setzt sich der Sinkflug der Renditen beschleunigt fort. Zehnjährige Staatsanleihen der USA warfen am Donnerstag noch eine Rendite von 1,6 Prozent ab. Zu Jahresbeginn waren es noch 2,3 Prozent gewesen.

Grund ist eine Flucht in als sicher wahrgenommene Anlagen, zu denen Treasuries zählen. Die Aktienmärkte lagen weltweit abermals tief im roten Bereich. Die US-Börse wurde ebenfalls schwach erwartet.

Wegen zunehmender Wachstumssorgen fallen die Erwartungen an die Geldpolitik der US-Notenbank ins bodenlose. An den Finanzmärkten wird einer Fortsetzung der Ende 2015 eingeleiteten Zinswende in diesem Jahr nur noch eine Wahrscheinlichkeit von etwas mehr als 10 Prozent beigemessen. In der Folge fällt das Zinsniveau an den Märkten, was die Kurse bestehender Rententitel steigen lässt.

Zweijährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,62 Prozent. Fünfjährige Papiere erhöhten sich um 13/32 Punkte auf 101 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,03 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 23/32 Punkte auf 100 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,60 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um einen ganzen und 8/32 Punkte auf 111 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,43 Prozent.


Kommentieren