Prager Börse schließt wieder deutlich schwächer

Prag (APA) - Im Einklang mit dem europäischen Umfeld hat die Prager Börse am Donnerstag wieder deutlich schwächer geschlossen. Der tschechis...

Prag (APA) - Im Einklang mit dem europäischen Umfeld hat die Prager Börse am Donnerstag wieder deutlich schwächer geschlossen. Der tschechische Leitindex PX sackte um 1,91 Prozent auf 847,23 Punkte ab. Das Handelsvolumen lag bei 0,70 Mrd. (Vortag: 0,71 Mrd.) tschechischen Kronen.

Damit konnte die Erholungsbewegung vom Vortag nicht fortgesetzt werden. Marktteilnehmer verwiesen auf die gestrige Rede der Chefin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen. Yellen hatte bei ihrer Anhörung vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses am Mittwoch gesagt, dass die Risiken für den US-Aufschwung unter anderem wegen der unsicheren weltwirtschaftlichen Aussichten zugenommen hätten. Sie blieb zwar insgesamt optimistisch, konnte aber laut Händlern die Sorgen um eine Abkühlung der globalen Wirtschaft nicht dämpfen.

Wie auch an den europäischen Leitbörsen gerieten in Prag Finanzwerte klar unter Druck. Erste Group büßten 1,11 Prozent ein und VIG verloren 1,25 Prozent. Noch härter erwischte es die Aktien der Komercni Banka mit minus 4,53 Prozent. Die Bank hat heute Früh Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Wie die Nachrichtenagentur CTK berichtete, blieben bei dem Kreditinstitut unterm Strich 13,132 Mrd. Kronen übrig, das waren 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Klare Kursverluste gab es auch bei dem Versorger CEZ (minus 1,86 Prozent) zu sehen. Einziger Kursgewinner im PX waren dagegen die Aktien des Brauereikonzerns PLG mit plus 0,48 Prozent.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

~ ISIN XC0009698371 ~ APA557 2016-02-11/17:37


Kommentieren