Arbeitsgruppe berät in Genf über humanitäre Hilfe für Syrien

München/Genf (APA/AFP) - Eine Arbeitsgruppe der Syrien-Kontaktgruppe kommt am Freitagnachmittag in Genf zusammen, um über humanitäre Hilfsli...

München/Genf (APA/AFP) - Eine Arbeitsgruppe der Syrien-Kontaktgruppe kommt am Freitagnachmittag in Genf zusammen, um über humanitäre Hilfslieferungen für die notleidende Bevölkerung in den syrischen Konfliktgebieten zu beraten. Das Treffen unter Leitung der UNO werde um 16.00 Uhr beginnen, sagte eine Sprecherin des UN-Syrien-Beauftragten Staffan de Mistura in Genf.

In der Arbeitsgruppe seien Vertreter aller Teilnehmer der Syrien-Kontaktgruppe vertreten, sagte die Sprecherin Khawla Mattar. Der Syrien-Kontaktgruppe gehören Vertreter von 17 Staaten sowie der UNO, der Europäischen Union und der Arabischen Liga an.

Nach fünfstündigen Verhandlungen hatte sich die Kontaktgruppe in der Nacht auf Freitag in München darauf geeinigt, dass die Bewohner der umkämpften syrischen Gebiete umgehend humanitäre Hilfe erhalten sollen. Zudem vereinbarten sie die Einstellung der Kampfhandlungen binnen einer Woche, der politische Übergang in Syrien soll beschleunigt werden. Arbeitsgruppen sollen die Umsetzung der Beschlüsse überwachen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren