Rallye: Ogier am Starttag des WM-Laufs in Schweden souverän

Karlstad (APA) - Rallye-Serien-Weltmeister Sebastien Ogier liegt nach dem ersten Tag des WM-Laufs in Schweden klar an der Spitze. Der franzö...

Karlstad (APA) - Rallye-Serien-Weltmeister Sebastien Ogier liegt nach dem ersten Tag des WM-Laufs in Schweden klar an der Spitze. Der französische VW-Werkspilot (Polo-R) fuhr am Freitag auf den ersten sechs Sonderprüfungen einen Vorsprung von 26,9 Sekunden auf seinen ersten Verfolger, den Neuseeländer Hayden Paddon (Hyundai i20), heraus. Dritter war der Norweger Mads Östberg (Ford Fiesta RS/+33,7 Sek.).

Der Norweger Henning Solberg und seine österreichische Co-Pilotin Ilka Minor (Ford Fiesta) lagen nach der ersten von drei Etappen 1:36,9 Minuten hinter Ogier vorerst auf dem siebenten Platz. Der 68-jährige Niederösterreicher Walter Mayer schien bei seinem WM-Debüt mit Co-Pilot Bernhard Ettel (Peugeot 208 T16/+18:51,0 Min.) auf dem 37. Zwischenrang auf.

Wegen ungewöhnlich warmen Wetters und anhaltender Regenfälle zu Wochenbeginn wurden bereits am Mittwoch einige Wertungsprüfungen der Schweden-Rallye abgesagt. „Alles in allem ein guter Tag für uns. Die Bedingungen waren alles andere als leicht, speziell am Nachmittag, als wir als Erste auf der Strecke den frischen Schnee für die Nachfolgenden weggefegt haben“, erklärte Ogier. „Ich habe von Beginn an alles gegeben, weil ich wusste, dass wir am Nachmittag Zeit verlieren würden. Mehr ging nicht.“

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren