Bayern ermutigt Österreich zu wirksamen Kontrollen am Brenner

Innsbruck – Während im Bundesland Tirol und in Südtirol eine heftige Debatte über die Wiedererrichtung einer Grenze knapp 100 Jahre nach der...

An der Grenze Kufstein/Kiefersfelden kontrolliert Deutschland seit Monaten bei der Einreise nach Bayern.
© www.muehlanger.at

Innsbruck –Während im Bundesland Tirol und in Südtirol eine heftige Debatte über die Wiedererrichtung einer Grenze knapp 100 Jahre nach der Zerreißung Tirols am historisch belasteten Brenner eingesetzt hat, wird im benachbarten Bayern die Grenzsicherung begrüßt. Der bayerische Innenminister und CSU-Politiker Joachim Herrmann sagte gestern in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: „Ich kann die Österreicher nur ermutigen, ihre Grenze noch wirksamer zu kontrollieren und Einreisen wirksam zu beschränken.“ Ob Staus zu erwarten seien, hänge von der Gestaltung der Kontrollen ab. Nachsatz: „Die Sicherheit in unserem Land hat Vorrang.“ Bayern kontrolliert bekanntlich seit Ende September an den Grenzübergängen zu Österreich bei der Einreise. Kritik an zu laschen Kontrollen in Österreich wurde laut. (pn)

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte