Papst Franziskus reist in die arme Peripherie Mexikos

Mexiko-Stadt/Vatikanstadt (APA/dpa) - Papst Franziskus reist am vierten Tag seines Besuchs in Mexiko in eine der ärmsten Regionen des Landes...

Mexiko-Stadt/Vatikanstadt (APA/dpa) - Papst Franziskus reist am vierten Tag seines Besuchs in Mexiko in eine der ärmsten Regionen des Landes. Am Montag wird der Pontifex in der südöstlichen Provinz Chiapas erwartet. Im Mittelpunkt stehen Treffen mit Indio-Gemeinden, die ein Drittel der Bevölkerung von Chiapas ausmachen.

Nach der Ankunft in San Cristobal de las Casas, früherer Hochburg der linken Zapatisten-Guerillabewegung EZLN, feiert Franziskus einen Gottesdienst vor indigenen Gemeinden. Am Abend steht ein Treffen mit Familien in einem Stadion auf der Agenda.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren