Spatenstich für Kabinengebäude in Schwoich

Schwoich – Lange wurde beraten, geplant und getüftelt – im Frühjahr 2016 aber ist jetzt endgültig Baubeginn für das neue Kabinengebäude des ...

© Nageler

Schwoich –Lange wurde beraten, geplant und getüftelt – im Frühjahr 2016 aber ist jetzt endgültig Baubeginn für das neue Kabinengebäude des FC RiederBau Schwoich. „Das Gebäude ist in die Jahre gekommen“, erklärt Bürgermeister Sepp Dillersberger. Feuchte Wände, Schimmel, fehlende Isolierung, enorme Kosten für die Warmwasserbereitung – nach bautechnischen Untersuchungen sei schließlich der Entschluss gereift, etwas Neues zu bauen.

Dillersberger skizzierte das Projekt, das gegenüber der bestehenden Tribüne direkt anschließend an den Parkplatz errichtet wird. In dem Neubau entstehen im Erdgeschoß Umkleideräume mit Duschen, Technik- und Nebenräume, im Obergeschoß ein Bereich für die Verpflegung der Zuschauer, die auch eine Tribüne mit 200 Sitzplätzen vorfinden werden. Das alte Gebäude bleibt als Reservekabine und als Lager erhalten. Die Kosten belaufen sich auf rund eine Mio. Euro, wobei das Land Tirol nicht unerhebliche Fördermittel zugesagt hat und sich die Fußballer mit Eigenleistungen einbringen. (hn)


Kommentieren


Schlagworte