Drogen-Razzia in den Niederlanden - 4.000 Liter Chemikalien entdeckt

Eindhoven (APA/dpa/AFP) - Bei einer großen Razzia gegen einen Drogenring haben niederländische Polizisten ein Labor für Amphetamine ausgehob...

Eindhoven (APA/dpa/AFP) - Bei einer großen Razzia gegen einen Drogenring haben niederländische Polizisten ein Labor für Amphetamine ausgehoben und dabei unter anderem rund 4.000 Liter Chemikalien sichergestellt. Bei der noch laufenden Aktion wurden bisher mehr als 50 Personen festgenommen, teilte die Exekutive am Montag in Eindhoven mit.

Rund 100 Häuser, Betriebe und Lagerhallen wurden durchsucht. Es ist eine der bisher größten Razzien in den Niederlanden gegen Produzenten und Händler synthetischer Drogen. Unter den Festgenommenen seien auch die drei Hauptverdächtigen. Einen von ihnen griff die Polizei in Tschechien auf. An der Operation im Süden der Niederlande waren rund 1.500 Polizisten und Justizbeamte beteiligt.

In Eindhoven wurden 75 Fässer Öl und fünf Tonnen Aceton zur Herstellung synthetischer Drogen beschlagnahmt. In einem Wohnhaus entdeckten die Beamten außerdem eine zwei Stockwerke umfassende Haschplantage. Darüber hinaus seien auch automatische Waffen sichergestellt worden, teilte die Polizei mit.

Zentral bei den Ermittlungen war nach Angaben der Polizei ein Händler von Party-Artikeln. Der Betrieb war den Ermittlungen zufolge der Treffpunkt der Drogenhändler. Es werde gegen rund 700 Menschen ermittelt, die diesen Treffpunkt besuchten, teilte die Justiz mit.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren