Napoli-Stürmer Higuain nach Ausraster vier Spiele gesperrt

Der argentinische Angreifer hatte am Sonntag Gelb-Rot gesehen und war daraufhin auf den Schiedsrichter losgegangen.

Gonzalo Higuain fühlte sich nach seinem Ausschluss unfair behandelt.
© AFP

Mailand - Fußball-Profi Gonzalo Higuain vom SSC Napoli wurde am Dienstag in der italienischen Serie A wegen Beleidigung und respektloser Gesten gegen den Schiedsrichter für vier Spiele gesperrt. Der argentinische Stürmer hatte am Sonntag bei der 1:3-Niederlage gegen Udinese die gelb-rote Karte erhalten. Der Top-Torschütze der Serie A (30 Treffer) muss zudem eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen.

Der 28-Jährige fehlt seinem Team nun unter anderem in den wichtigen Partien gegen Inter Mailand und AS Roma. Napoli hat als Zweiter noch Chancen auf den Meistertitel, könnte allerdings von Roma auch noch vom direkten Champions-League-Rang zwei verdrängt werden.

Auch Napolis Trainer Maurizio Sarri wurde vom Sportgericht bestraft und für eine Partie gesperrt. Der 57-Jährige hatte sich während der Partie gegen Udine nach zwei Elfmetern gegen sein Team beschwert und war vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt worden. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte