Panama-Leaks - Schulz von Dimension der Enthüllungen überrascht

Berlin/Straßburg (APA/dpa) - Für EU-Parlamentspräsident Martin Schulz ist die Dimension der Enthüllungen durch die „Panama Papers“ „schockie...

Berlin/Straßburg (APA/dpa) - Für EU-Parlamentspräsident Martin Schulz ist die Dimension der Enthüllungen durch die „Panama Papers“ „schockierend“. Allerdings sei das grundsätzliche Problem bereits seit Jahren bekannt gewesen, sagte er im Interview der „Passauer Neuen Presse“ (Mittwoch).

In den vergangenen Jahrzehnten habe sich auf legale Weise durch „zügellose Liberalisierung“ ein professionelles System der Steuervermeidung, der Geldwäsche und Steuerhinterziehung gebildet. „Da müssen wir entschlossener ran“, sagte der deutsche Sozialdemokrat.

Er forderte einen entschlossenen Kampf gegen Steuervermeidung und Steuerbetrug innerhalb der EU. „Es geht nicht, dass beispielsweise die USA, nur weil sie energischer Druck machen, sowohl EU-Mitgliedstaaten als auch Drittstaaten zwingen können, wichtige Kontendaten den Behörden zugänglich zu machen, um so für mehr Steuertransparenz und -gerechtigkeit zu sorgen, während wir das innerhalb der EU nicht hinbekommen, weil einige Mitgliedstaaten das hintertreiben.“ Die Steuerausfälle durch diese Praktiken würden europaweit auf eine Billion Euro pro Jahr geschätzt.

~ WEB http://www.europarl.europa.eu/portal/de ~ APA027 2016-04-06/06:18


Kommentieren