Acht Rassen bei Rinderschau

Rotholz – Zur größten Rinderschau Österreichs lädt am Samstag und Sonntag der Rinderzuchtverband Tirol anlässlich des 110-Jahr-Jubiläums ins...

© Zwicknagl

Rotholz –Zur größten Rinderschau Österreichs lädt am Samstag und Sonntag der Rinderzuchtverband Tirol anlässlich des 110-Jahr-Jubiläums ins Vermarktungszentrum nach Rotholz. „Mehr als 500 Tiere von acht Rassen kommen in den Ring. Darunter sind nationale und internationale Spitzentiere“, verraten die Veranstalter. Besonders im Auge hat man das Gen-Erhaltungsprogramm für die Tux-Zillertaler Rasse und die Pustertaler Sprinzen. Im Rahmen der vielen Programmpunkte kommt es auch zur Bundesschau dieser beiden Rassen.

Die offizielle Eröffnung ist heute um 19 Uhr. Dann beginnt der Bambini-Cup. Alles in allem führen 200 Jungzüchter ihre Tiere in den Ring. Am Sonntag um neun Uhr beginnt das Preisrichten der Kühe in zwei Ringen. Tirolweit betreut der Rinderzuchtverband zwei Drittel aller Zuchtbetriebe. Zuschauer aus 13 Ländern, darunter aus Mittel- und Südamerika, haben sich bereits angesagt.

Bei der kürzlich abgehaltenen Jubiläumsausstellung 75 Jahre Braunviehzuchtverein Pankrazberg I konnte Hansjörg Taxacher stolz auf seine Kühe sein. Immerhin räumte Eros Enziane den begehrten Titel „Miss Pankrazberg“ ab und Eutersiegerin wurde Jongleur Sarina, die ebenfalls Eutersiegerin bei der Bundesschau 2015 war. (zw, tt)


Kommentieren


Schlagworte