Spanien korrigierte Haushaltsdefizit für 2015 leicht nach unten

Madrid (APA/dpa) - Spanien hat das Haushaltsdefizit für 2015 um 0,16 Punkte nach unten korrigiert. Die Neuverschuldung habe sich im vorigen ...

Madrid (APA/dpa) - Spanien hat das Haushaltsdefizit für 2015 um 0,16 Punkte nach unten korrigiert. Die Neuverschuldung habe sich im vorigen Jahr auf 5,0 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) belaufen, teilte Finanzminister Cristobal Montoro am Donnerstag im Parlament in Madrid mit.

Die Korrektur sei auf eine Änderung der europäischen Berechnungsmethoden zurückzuführen, sagte der Politiker der konservativen geschäftsführenden Regierung.

Auch nach der Revision hat Spanien das mit der EU vereinbarte Ziel von 4,2 Prozent deutlich verfehlt. Montoro hatte die Regierungen der spanischen Regionen dafür verantwortlich gemacht, dass das Land die Vorgabe nicht eingehalten habe. Am Mittwoch hatte der Minister den Regierungen von zwölf der 17 Autonomen Gemeinschaften Spaniens Briefe geschickt, in denen zur Einfrierung der Ausgaben aufgefordert wird.

Rund dreieinhalb Monate nach der Parlamentswahl geht unterdessen in Spanien das Pokern um eine neue Regierung weiter. Sozialisten-Führer Pedro Sanchez versucht eine Koalition zu bilden, die die konservative Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy ablöst. Wenn bis zum 2. Mai kein neuer Ministerpräsident gewählt wird, werden am 26. Juni Neuwahlen fällig. Die neue Regierung wird auf jeden Fall ein schweres finanzielles Erbe antreten. Sie wird nach Medienschätzungen Einsparungen und Steuererhöhungen in einer Größenordnung von 20 bis 25 Milliarden Euro vornehmen müssen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren