Prager Börse schließt kaum verändert

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Donnerstag kaum verändert geschlossen. Der tschechische Leitindex PX verlor 0,01 Prozent auf 884,30 Pun...

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Donnerstag kaum verändert geschlossen. Der tschechische Leitindex PX verlor 0,01 Prozent auf 884,30 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,38 Mrd. (Vortag: 0,45 Mrd.) tschechischen Kronen.

In einem schwachen europäischen Börsenumfeld trat die Prager Börse auf der Stelle. In Tschechien wurden Zahlen zur Industrieproduktion veröffentlicht: Diese stieg im Februar um 5,6 Prozent. Der Anstieg sei vor allem auf eine stärkere Nachfrage im In- und Ausland zurückzuführen, hieß es in einer ersten Einschätzung der Erste Group. Vor allem die Exporte hätten zum Plus beigetragen.

Bei den Einzelwerten verloren Aktien des Versorgers CEZ 1,00 Prozent. Die Ratingagentur Moody‘s hat den Versorger von „A3“ auf „Baa1“ abgestuft. Der Ausblick bleibt jedoch stabil.

Ebenfalls schwächer tendierten die Anteilsscheine von Unipetrol, die 0,96 Prozent verloren. Die Ölpreise notierten im Späthandel deutlich tiefer, ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 2,3 Prozent weniger als am Vortag.

Keine klare Richtung fanden die beiden Banken im PX: Die Titel der Komercni Banka stiegen um 1,44 Prozent, während die Aktien der Erste Group 1,29 Prozent verloren. Die Papiere des Versicherers Vienna Insurance wiederum notierten um 0,67 Prozent höher.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA462 2016-04-07/17:29


Kommentieren