FACC gibt Gewinnwarnung: Ergebnisprognose unter Erwartungen

Ried im Innkreis (APA) - Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC, der nach eigenen Angaben durch einen spektakulären Betrugsfall um...

Ried im Innkreis (APA) - Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC, der nach eigenen Angaben durch einen spektakulären Betrugsfall um 50 Mio. Euro geschädigt wurde, muss die Prognosen für das Geschäftsjahr 2015/16 nach unten schrauben. Die Ergebnisprognose liege „unter den Erwartungen des Vorstandes“, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend adhoc mit.

Weiters heißt es in der Aussendung: „Die mit Kunden seit dem letzten Geschäftsjahr laufenden Verhandlungen über Vertragsanpassungen in Höhe eines potenziellen Ergebnisbeitrags im niedrigen zweistelligen Millionenbereich können, wider Erwarten, nicht im Geschäftsjahr 2015/16 abgeschlossen werden. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/16 erwartet das Management einen Umsatzanstieg auf rund 585 Mio. Euro (plus 11 Prozent ) sowie eine deutliche operative Ergebnissteigerung (EBIT) gegenüber dem Vorjahr - vor negativen Einmaleffekten des „Fake President Incident“. Die FACC AG wird den Konzernabschluss 2015/16 gemäß ihrem Finanzkalender am 25. Mai 2016 veröffentlichen.“

~ ISIN AT00000FACC2 WEB http://www.facc.at ~ APA509 2016-04-07/18:58


Kommentieren