US-Börsen grenzen im Verlauf Gewinne klar ein

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag im Verlauf die klaren Aufschläge vom Frühhandel etwas eingegrenzt. Gegen 18.45 Uh...

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag im Verlauf die klaren Aufschläge vom Frühhandel etwas eingegrenzt. Gegen 18.45 Uhr notierte der Dow Jones mit einem Zuwachs von 52,74 Zählern oder 0,30 Prozent bei 17.594,70 Punkten. Der S&P-500 Index lag 7,60 Punkte oder 0,37 Prozent höher bei 2.049,51 Zähler. Der Nasdaq Composite Index legte unwesentlich um 0,50 Zähler oder 0,01 Prozent auf 4.848,86 Einheiten zu.

Die Ölpreisrally beflügelte zum Wochenschluss vor allem die Aktien von Ölunternehmen. Der Entwicklung des Ölpreises wird schon seit längerer Zeit als wichtigen Konjunkturindikator an den Aktienmärkten sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Der US-Ölpreis WTI schoss um fast sieben Prozent in die Höhe. Der deutliche Kursanstieg wurde von Händlern mit dem nahenden Treffen zwischen wichtigen Mitgliedsstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und Vertretern Russlands am 17. April begründet. Bei diesem soll über eine Begrenzung der Fördermenge gesprochen werden.

Chevron-Papiere kletterten um 1,7 Prozent hoch und ExxonMobil verteuerten sich um ein Prozent. Halliburton zogen um 3,7 Prozent an und bei Baker Hughes gab es einen Kursaufschlag von 4,1 Prozent zu sehen.

Unter den größten Verlierern im Dow Jones waren die Pfizer-Aktien mit einem Minus von 0,5 Prozent. Sie hatten in den vergangenen Tagen allerdings nach der Absage der Mega-Fusion mit dem Botox-Hersteller Allergan kräftig zugelegt.

Für den Aktienkurs des Modehändlers Gap ging es rasant um 14 Prozent nach unten. Die Umsatzentwicklung im März enttäuschte die Anleger.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA524 2016-04-08/19:01


Kommentieren