Real gewinnt, Barcelona verliert: Titelkampf wieder spannend

30. Ligator von Ronaldo bei 4:0-Erfolg gegen Eibar. Barcelona verlor gegen Real Sociedad.

Cristiano Ronaldo (l.) erzielte seinen 30. Liga-Treffer in dieser Saison.
© X90037

Madrid – Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat sich am Samstag mit einem besseren B-Team für das so wichtige Champions-League-Rückspiel gegen den VfL Wolfsburg warmgeschossen. Die Madrilenen landeten mit einem 4:0 gegen Eibar den sechsten Ligasieg in Serie. Von den Stammspielern standen einzig Pepe, Casemiro und Superstar Cristiano Ronaldo in der Startformation.

Die Tore fielen allesamt vor der Pause. James Rodriguez traf bereits nach vier Minuten per Freistoß. Danach waren auch Lucas Vazquez (18.), Cristiano Ronaldo (19.) und Jese (39.) erfolgreich. Ronaldo bejubelte seinen 30. Ligatreffer in dieser Saison. Der Portugiese baute damit seine Führung in der Schützenliste aus. Sein erster Verfolger, Luis Suarez vom FC Barcelona, hält vorerst bei 26 Toren.

Ronaldo mit neuem Rekord

Cristiano Ronaldo erreichte die 30-Tore-Marke in der spanischen Liga als erster Spieler überhaupt zum sechsten Mal in Serie. Auch in den anderen europäischen Topligen sucht diese Ausbeute ihresgleichen. Der 31-jährige Portugiese, der einen Querpass von Jese verwertete, leistete beim Kantersieg gegen Eibar zudem zwei Assists.

Am Dienstag steht für Real eine noch wichtigere Partie auf dem Programm. Dann gilt es, im Champions-League-Viertelfinale gegen Wolfsburg einen 0:2-Rückstand aus dem Hinspiel wettzumachen.

Barcelona verlor gegen Angstgegner

Tabellenführer Barcelona hat nunmehr nach der 32. Runde der spanischen Fußball-Meisterschaft nur noch drei Punkte Vorsprung. Der Titelverteidiger kassierte am Samstagabend in San Sebastian beim Angstgegner Real Sociedad eine 0:1-Niederlage. Das Goldtor für die Basken erzielte Mikel Oiarzabal bereits in der fünften Minute. Seit 2011 hat Real Sociedad fünf von sechs Heimspielen gegen Barcelona gewonnen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte