Prinz William und Kate erinnerten in Mumbai an Terroropfer

Mumbai (Bombay) (APA/dpa) - Prinz William (33) und seine Frau Kate (34) haben zum Auftakt ihrer Indien-Reise der Opfer des Terroranschlags i...

Mumbai (Bombay) (APA/dpa) - Prinz William (33) und seine Frau Kate (34) haben zum Auftakt ihrer Indien-Reise der Opfer des Terroranschlags in Mumbai (Bombay) gedacht. Das Paar legte am Sonntag am berühmten Taj Mahal Palace Hotel einen Kranz nieder.

Das Hotel war 2008 eines der Ziele der islamistischen Terroranschläge gewesen, bei denen mehr als 160 Menschen starben. Kate und William unterhielten sich mit Hotelangestellten, die die Anschläge überlebt hatten.

Später brachen die beiden zum Park Oval Maidan auf, wo sie mit Straßenkindern Cricket spielen wollten. Für den Abend war ein Essen mit Bollywood-Schauspielern und Unternehmern aus der Stadt geplant. Für das Paar ist es die erste offizielle Reise nach Indien. Während der siebentägigen Tour werden sie auch das Nachbarland Bhutan besuchen.

Kurz vor der Landung des britischen Prinzenpaars war im südindischen Unionsstaat Kerala nach einem Feuerwerks-Unfall ein Großbrand ausgebrochen, der mindestens 100 Menschen das Leben kostete. Sie seien sehr betrübt über diese Nachrichten, ließen die Royals über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilen. Ihre Gedanken seien bei jenen, die den Opfern helfen.


Kommentieren