Busunglück in Burundi - Mindestens 16 Tote

Bujumbura (APA/dpa) - Bei einem Busunglück im ostafrikanischen Staat Burundi sind mindestens 16 Menschen getötet und 54 verletzt worden - ei...

Bujumbura (APA/dpa) - Bei einem Busunglück im ostafrikanischen Staat Burundi sind mindestens 16 Menschen getötet und 54 verletzt worden - einige von ihnen schwer. Der Bus sei am Samstagabend in der Region Benga westlich der Hauptstadt Bujumbura in eine Schlucht gestürzt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Unglücksursache war zunächst nicht klar. „Die Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser in Bujumbura gebracht. Wir fürchten, dass einige noch ihren Verletzungen erliegen werden“, sagte Polizeisprecher Moise Nkurunziza.


Kommentieren