Flachgauer besaß illegale Waffen und zerstach aus Rache Reifen

Lamprechtshausen (APA) - Ein 39-Jähriger aus Lamprechtshausen im Flachgau hat an zwei Einheimischen, die ihn wegen illegalen Waffenbesitzes ...

Lamprechtshausen (APA) - Ein 39-Jähriger aus Lamprechtshausen im Flachgau hat an zwei Einheimischen, die ihn wegen illegalen Waffenbesitzes angezeigt hatten, Rache geübt. Er wird laut Polizei Salzburg verdächtigt, zusammen mit seiner 23-jährigen Lebensgefährtin bei zwölf Gebrauchtwagen die Reifen zerstochen und den Lack zerkratzt zu haben. Als er die Reifen eines Lkw mit einem Messer zerstörte, wurde er beobachtet.

Hintergrund der Sachbeschädigungen soll eine Anzeige gegen den 39-Jährigen sein. Ein 24-jähriger Gebrauchtwagenhändler und ein 46-Jähriger hatten Anzeige erstattet, weil der Mann öfter Geschoße abfeuerte. Sie vermuteten darum, dass er illegale Waffen besitzt. Die Polizei fand bei einer Durchsuchung der Wohnung des 39-Jährigen auch fünf Schreckschusspistolen, zwei Luftdruckpistolen und eine Armbrust. Die Waffen wurden vorläufig sichergestellt.

Die Höhe des entstandenen Schadens an den Kraftfahrzeugen ist derzeit nicht bekannt. Die Schadensumme dürfte jedoch beträchtlich sein, berichtete die Polizei Salzburg. Bei der Beschuldigtenvernehmung verweigerte der 39-jährige Lamprechtshausener die Aussage. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren