Blaha und Brandl bei EM im 3-m-Vorkampf gescheitert

London – Nach der Bronzemedaille durch Wasserspringer Constantin Blaha vom 1-m-Brett sind Blaha und Fabian Brandl am Donnerstag bei der EM i...

London – Nach der Bronzemedaille durch Wasserspringer Constantin Blaha vom 1-m-Brett sind Blaha und Fabian Brandl am Donnerstag bei der EM in London im 3-m-Bewerb als 17. bzw. 27. im Vorkampf gescheitert. Beide hoffen jetzt auf den abschließenden Synchronbewerb am Freitag.

Vor allem Blaha hatte sich viel erhofft, hat doch der Wiener für diesen Bewerb das Olympiaticket bereits fix in der Tasche. Eine Brettberührung beim dritten und ein extrem verpatzter vierter Sprung kosteten „Coco“ das erhoffte neuerliche Finale: „Ausreden gibt es dafür keine, aber das heute zeigt nicht wirklich meinen derzeitigen Leistungsstand. Ich habe einfach einen schlechten Tag erwischt. Bis Rio werde ich das alles noch ausbessern und perfektionieren“, sagte Blaha. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte