Griechische Bankaktien profitieren von neuem Sparpaket

Athen (APA/Reuters) - Nach der Verabschiedung eines umstrittenen Gesetzespakets in Griechenland hat sich unter Bankanlegern in dem Krisensta...

Athen (APA/Reuters) - Nach der Verabschiedung eines umstrittenen Gesetzespakets in Griechenland hat sich unter Bankanlegern in dem Krisenstaat Erleichterung breitgemacht. Die Aktien griechischer Geldhäuser legten am Montag deutlich zu.

Alpha Bank SA und National Bank of Greece gewannen jeweils rund sechs Prozent. Eurobank Ergasias legten um knapp drei Prozent zu, Piraeus Bank und Attica Bank verteuerten sich jeweils um rund zwei Prozent. Der griechische Bankenindex kletterte zeitweise um 5,2 Prozent auf den höchsten Stand seit einem halben Jahr.

Das griechische Parlament segnete am Sonntagabend neue Sparmaßnahmen und Steuererhöhungen ab und hat damit die Voraussetzung geschaffen, dass Griechenland weitere Milliarden von seinen Gläubigern erhält. „Das Lockermachen weiterer Notfallgelder beruhigt die Anleger“, sagte Naeem Aslam, Chefanalyst bei TF Global Markets.

An der gesamten Athener Börse ging es deshalb nach oben: Entgegen der Verluste in anderen europäischen Ländern legte der griechische Leitindex um bis zu 1,9 Prozent zu.


Kommentieren