BP-Wahl - Juncker malte Van der Bellen Herz auf Gratulationsschreiben

Brüssel/Wien (APA) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat dem neu gewählten, designierten Bundespräsidenten Alexander van der Bel...

Brüssel/Wien (APA) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat dem neu gewählten, designierten Bundespräsidenten Alexander van der Bellen mit besonderer Herzlichkeit zu seinem Wahlsieg gratuliert. Auf das Schreiben schrieb Juncker noch extra „alles Gute“ und malte ein Herz, wie aus dem von der EU-Kommission auf „Twitter“ veröffentlichten Schreiben vom Dienstag hervorgeht.

„Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen und mit Österreich weiter am gemeinsamen Europäischen Haus bauen zu können“, schrieb der EU-Kommissionspräsident. „Ihr Wahlerfolg hat mich besonders gefreut, da er belegt, dass auch zukunftsgewandte, weltoffene Konzepte die Menschen zu mobilisieren vermögen“, heißt es in dem Gratulationsschreiben Junckers weiter.

„Diese Wahlen haben uns aber auch einmal vor Augen geführt, dass wir gegenwärtig vor der großen Aufgabe stehen, die Herzen der Bürgerinnen und Bürger für die europäische Idee zu gewinnen“, schrieb Juncker. „Dabei setze ich auf Staatspräsidenten wie Sie, die offen für Europa eintreten. Gemeinsam können wir zeigen, dass europäische Lösungen der Schlüssel sind, um in einer globalisierten Welt eine bessere und fairere Zukunft zu gestalten.“

Der christdemokratische Politiker Juncker hatte sich im Wahlkampf klar auf die Seite Van der Bellens geschlagen. Er sehe sich gezwungen zu sagen, „dass ich sie nicht mag“, sagte Juncker der Zeitung „Le Monde“ mit Blick auf die FPÖ und ihren Kandidaten Norbert Hofer. „Mit den Rechtspopulisten ist weder eine Debatte noch ein Dialog möglich.“

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren