Motorsport: Klaus Bachler in Monaco trotz Unfalls auf Platz zwei

Monte Carlo (APA) - Klaus Bachler ist am Sonntag im zum Porsche-Supercup zählenden Rennen in Monaco in den Vordergrund gerückt. Der Steirer ...

Monte Carlo (APA) - Klaus Bachler ist am Sonntag im zum Porsche-Supercup zählenden Rennen in Monaco in den Vordergrund gerückt. Der Steirer verursachte in der letzten Runde bei aufgrund des Regens sehr schwierigen Bedingungen einen Unfall, der zum Abbruch führte. Trotzdem durfte er jubeln, wurde doch das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt gewertet. Bachler wurde hinter dem Italiener Matteo Cairoli Zweiter.

Der als Zweiter gestartete Bachler krachte in der Kurve „Sainte Devote“ kerzengerade in die Mauer, blieb aber unverletzt bei seinem ersten Rennen mit race:pro Motorsport. „Ich hatte volles Aquaplaning und damit keine Chance, den Unfall zu vermeiden. Das war schon sehr heftig. Mir ist nichts passiert, doch der Schaden am Auto ist schon sehr groß“, sagte Bachler. Trotz eines Unfalls auf das Podium zu kommen, sei nicht alltäglich, noch dazu in Monaco. „Grundsätzlich muss ich sagen, dass wir auf nasser Strecke noch nicht soweit sind. Da müssen wir noch hart daran arbeiten. Aber alles in allem war es ein guter Auftritt“, so Bachler.


Kommentieren