Der Anschlag von Orlando im Minutenprotokoll

USA/Orlando (Florida) (APA/dpa) - Die Massaker im Club „Pulse“ in der Stadt Orlando (Florida) war die blutigste Einzeltat in der Geschichte ...

USA/Orlando (Florida) (APA/dpa) - Die Massaker im Club „Pulse“ in der Stadt Orlando (Florida) war die blutigste Einzeltat in der Geschichte der USA. Die Ereignisse der Nacht im Minutenprotokoll:

2.02 Uhr Ortszeit: In der Nähe des Eingangs zum Club fallen nach Polizeiangaben die ersten Schüsse. Ein Polizist erwidert zunächst allein, dann mit weiteren Kollegen das Feuer. Der Attentäter schießt um sich, zieht sich dann in die Toiletten zurück und verschanzt sich dort mit Geiseln.

2.09 Uhr: Der Nachtklub schreibt auf Facebook: „Verlasst alle das Pulse und rennt“. Etwa zu dieser Uhrzeit ruft der Attentäter in der Notrufzentrale an und schwört der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) die Treue.

3.58 Uhr: Die Polizei der Stadt twittert: „Schießerei im Nachtklub Pulse in der S(outh) Orange (Avenue). Mehrere Verletzte. Bleiben Sie der Gegend fern.“

5.00 Uhr: Spezialeinheiten der Polizei beginnen mit der Erstürmung des Gebäudes.

5.05 Uhr: Per Twitter erklärt die Polizei, dass sie selbst eine Explosion ausgelöst habe. Ein Sprengsatz hatte ein Loch in die Wand des Klubs gerissen. Während Dutzende Geiseln durch das Loch gerettet werden, schießt der Täter auf die Sicherheitskräfte und trifft einen Polizisten am Kopf. Sein Helm aus kugelsicherem Kevlar rettet dem Beamten das Leben.

5.53 Uhr: Die Polizei von Orlando twittert, dass der Attentäter tot ist. Er wurde von den Einsatzkräften erschossen.


Kommentieren