Prager Börse mit 5. Minustag in Folge, PX gibt weitere 1,24% ab

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Dienstag erneut Verluste hinnehmen müssen. Der tschechische Leitindex PX gab um weitere 1,24 Prozent au...

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Dienstag erneut Verluste hinnehmen müssen. Der tschechische Leitindex PX gab um weitere 1,24 Prozent auf 808,20 Punkte ab, nachdem er bereits an den vergangenen zwei Handelstagen in Summe etwa sechs Prozent und auf ein 7-Jahrestief gerutscht war. Das Handelsvolumen lag bei 0,65 Mrd. (Vortag: 0,78 Mrd.) tschechischen Kronen.

Der jüngste Abwärtsschub - mit dem fünften Verlusttag in Folge - in Prag wurde in einem verhaltenen europäischen Börsenumfeld fortgesetzt. Eine positive Einschätzung gab es zum tschechischen Finanzsektor, welche die Aktienkurse aber nicht beflügeln konnte. Die Beständigkeit des tschechischen Finanzsektors gegen mögliche Negativentwicklungen bleibt weiterhin hoch und ist sogar noch stärker als vor einem Jahr. Ein mögliches Risiko für die künftige Finanzstabilität stellt der beschleunigte Anstieg der Kredite dar, heißt es in einem Bericht der Tschechischen Nationalbank (CNB).

Die Papiere der Moneta Money Bank schlossen mit einem kleinen Minus von 0,21 Prozent. Bei Komercni Banka gab es einen Abschlag von 2,38 Prozent zu sehen. Die Erste Group konnte hingegen ein Kursplus von 0,25 Prozent verbuchen. Im Energiebereich ermäßigten sich CEZ um 1,99 Prozent.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA495 2016-06-14/16:56


Kommentieren