Leichtathletik: Auch in Luzern keine Topzeit für Schrott

Luzern (APA) - Beate Schrott hat am Dienstag beim Leichtathletik-Meeting in Luzern über 100 m Hürden 13,55 Sekunden (Wind -0,1 m/s) benötigt...

Luzern (APA) - Beate Schrott hat am Dienstag beim Leichtathletik-Meeting in Luzern über 100 m Hürden 13,55 Sekunden (Wind -0,1 m/s) benötigt, damit verpasste sie die EM-Norm von 13,30, die gleichzeitig die Bestätigung der im Vorjahr erbrachten Olympiaqualifikation bedeutet. Landsfrau Stephanie Bendrat landete unmittelbar vor Schrott mit 13,30 an dritter Stelle des Laufes, der andere Heat war deutlich schneller.

Ein Antreten von Schrott bei der EM im Juli in Amsterdam wäre auch ohne Limit von diesem Jahr möglich, da sie die Zeit aus dem Vorjahr stehen hat. Für die Rio-Teilnahme muss die Niederösterreicherin heuer noch auf 13,30 kommen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren